Chirurgische Leistungen

Hier finden Sie ausführende Informationen zu den verschiedenen Teilgebieten der Chirurgie

Viszeralchirurgie

Das Wort kommt aus dem Lateinischen Viscera = Eingeweide. Wenn dieses Wort eher grob klingt, kann man sich jedoch vorstellen, welche Organe betroffen sind. Das sind alle in der Bauchhöhle liegenden Organe, vom Magen bis Enddarm und alles, was direkt und indirekt mit unserer Verdauung zu tun hat. Auch wird in dem Fachgebiet die Bauchwand und Leistenregion miteinbezogen.

  • Gallenstein­leiden
  • Leistenbruch
  • Bauchwand­bruch
  • Nabelbruch
  • Blinddarm­entzündung
  • Dünndarm­resektionen

Krampfader­­chirurgie

Krampfadern sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern je nach Ausmass eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens bis hin zu einer manifesten Erkrankung, sobald Komplikationen auftreten. Hier gilt: Je früher, desto besser. Die Neigung zu Krampfadern ist vererbt, es müssen aber noch einige Faktoren hinzukommen, um eine Erkrankung zu erleiden, die auch behandlungsbedürftig ist. So gestalten sich die Therapieansätze ganz abhängig vom Stadium. Ein frühzeitiges Eingreifen kann die Erkrankung bremsen. Die Behandlungen reichen von Medikamenten, über Venentraining bis hin zur minimalinvasiven oder offenen klassischen Operation. Dies sind persönlich zugeschnittene Therapiepfade.

  • Operation von Krampfadern
  • Sklero­sierungs­therapie
  • Thermo­galvanik

Handchirurgie

In der Handchirurgie gibt es die Behandlung klassischer Verletzung von Knochen, Sehnen oder Weichteilen. Aber auch chronische degenerative Erkrankungen oder die Folgen starker Beanspruchung bedürfen einer persönlich zugeschnittenen Behandlungsstrategie, auch wenn es sich um sehr häufige Erkrankungen handelt. Bei sehr speziellen Fällen muss der Handspezialist aufgesucht werden.

Bewegungsapparat

Die Erkrankungen des Bewegungsapparates reichen von akuten oder chronischen entzündlichen Erkrankungen aufgrund von Überbeanspruchung über Verletzungen bis hin zur Abnützung. Während früher oft nur die operative Therapie eine Behandlungsoption darstellte, wird heute mehr auf die Biochirurgie und die Regenerationsmedizin gesetzt. Eine genaue Diagnostik und Strategie sind dafür notwendig.

  • Fraktur­versorgung operativ / konservativ
  • Sehnennähte
  • Metall­entfernungen
  • Schleimbeutel­entzündungen
  • Stosswelle

Urologie

Das Wort Urologie kommt aus dem Griechischen Ouros für Harn. Gemeint sind aber alle harnableitenden Systeme und die damit verbundenen Organe von Männern und Frauen. Hier besteht ein Angebot für die häufigsten Probleme, die eine Schnittstelle zwischen der Chirurgie und der Urologie darstellen.

  • Unterbindung beim Mann
  • Zirkumzision bei Phimose
  • Wasserbruch
  • Gynäkomastie

Operative Dermatologie

Die Haut ist unser grösstes Organ und widerspiegelt zudem die Seele. Auch ist sie äusseren Einflüssen ständig ausgesetzt. Vor Jahren wusste man noch nichts über die Einwirkung von Sonnenstrahlung und anderen Umwelteinflüssen. Wann immer eine Veränderung zu erkennen ist, sollte sie abgeklärt werden und oft müssen Hauttumore aufgrund der Lichtschädigung entfernt werden. Dazu darf man den ästhetischen Aspekt nicht ausser Acht lassen.

  • Hauttumore
  • Muttermale
  • Narben­korrektur
  • Keloide
  • Chronische Wunden
  • Hautersatz­plastiken

Allgemeine Chirurgie der Haut und des Unterhautgewebes

Verschiedenste Erkrankungen der Haut und des Unterhautgewebes geben häufig Anlass zur Sorge, obwohl dazu kein Grund besteht. Gewisse Prozesse stellen eine mechanische Störung dar oder entzünden sich aufgrund der exponierten Lage oder Anatomie. Eine Behandlung und auch die Vermeidung des Wiederauftretens sind dann nötig.

Wir sind für Sie da.

Möchten Sie mehr über unsere Behandlungen erfahren oder wünschen Sie eine zweite Meinung?